alle Seiten anzeigen

Musik

Musik und Musizieren bereichern und fördern die Lebensqualität und Lebensfreude unserer Kinder und fördern sie in einem hohen Maß. Deshalb legen wir großen Wert auf einen kontinuierlichen und vielfältigen Musikunterricht.

In allen Lerngruppen wird regelmäßig gesungen und musiziert. Wir pflegen traditionelles und neues Liedgut. Wer gerne singt, kann beim stammgruppenübergreifenden Chorsingen dabei sein.

Jedes Kind erlebt eine Stunde Musikunterricht pro Woche. Diese beinhaltet allgemeinen Musikunterricht in Anlehnung an den Sächsischen Lehrplan. Schwerpunkte bilden dabei der Umgang mit der eigenen Stimme, musikalische Bewegungs- und Ausdrucksspiele und das Üben von Stille und Achtsamkeit. Die Kinder lernen altersspezifisch musikalische Werke kennen und interpretieren. Im Umgang mit Orffschen- und Körperinstrumenten wird Rhythmusgefühl und gegenseitiges Zuhören spielerisch gefördert.

Der Musikunterricht findet ohne Zensierung statt. Erworbene Kompetenzen werden bei gemeinsamen Vorspielen oder Aufführungen und im Portfolio gewürdigt.

In den Jahrgangsstufen eins und zwei findet zusätzlich verbindlicher Blockflötenunterricht statt. Der Flötenunterricht bedeutet Anregung zum eigenen Musizieren, sowie zum gemeinsamen Musizieren zu Hause. Es werden einfache Kinderlieder musiziert und daneben Notenschrift und Tonleiter kennengelernt. Dabei findet die Förderung sozialer, kognitiver und motorischer Fähigkeiten statt. Der Blockflötenunterricht bildet im Zusammenhang mit Schreiben-, Lesen- und Rechnenlernen gerade am Anfang der Schulzeit eine wichtige Ergänzung. 

Unser selbstverständliches musikalisches Tun im Alltag erhebt keinen leistungsorientierten, künstlerischerischen Anspruch.

Im Kurssystem am Nachmittag können die Kinder aus verschiedenen musikalischen Angeboten auswählen. 

Bei Aufführungen innerhalb und außerhalb der Schule erfahren die Kinder Anerkennung und Würdigung ihrer musikalischen Kompetenzen und erleben die freudestiftende Wirkung musikalischen Tuns.

Ein besonderes Projekt an der Werkschule ist die „Klangzeit“. Von der Themenfindung bis zur Musik entwickeln die Kinder ein Musiktheaterstück selbst. Zusammen mit den Projektverantwortlichen und dem Theater Meißen bringen die Schüler es dann auf die Bühne.

Bei allen musikalischen Aktivitäten begleitet uns der Leitgedanke der Freude am musikalischen Ausdruck.